direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Transdisziplinarität an der TU Berlin

 

Die Weiterentwicklung von interdisziplinärer zu transdisziplinärer Forschung ist in strategisches Ziel der TU Berlin und wird von der Ersten Vizepräsidentin für Forschung Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend verantwortet.

 

 

Lupe

Die Entwicklung eines transdisziplinären Profils hat angesichts der Diskurse um die Öffnung der Wissenschaft und um große gesellschaftliche Herausforderungen wie Digitale Transformation, Klimawandel oder Urbanisierung und entsprechender Erwartungen an einen Lösungsbeitrag der Wissenschaft einen besonders hohen strategischen Wert.
Transdisziplinarität bedeutet, thematisch und methodisch nicht in einer einzelnen Disziplin oder in der akademischen Welt zu verharren, sondern Forschungsfragen aus mehreren Perspektiven in kritischer Reflexion mit außeruniversitären Partnern zu formulieren und zu bearbeiten.
Der Bedarf nach einer Öffnung der Wissenschaft für diese Fragen zeigt sich auch in der Förderlandschaft: Bei Fördermittelgebern gilt Transdisziplinarität zunehmend als zukunftsweisendes Forschungsprinzip.



Transdisziplinäre Forschung zielt darauf ab effektivere, nachhaltigere und demokratische Lösungen zu gesellschaftlichen Herausforderungen zu entwickeln. Um dies zu erreichen, werden alle relevanten gesellschaftlichen Gruppierungen in den Forschungsprozess eingebunden.

Prof. Ahrend zum Thema Transdisziplinarität:

 

Im Rahmen der TU- Strategie für den Ausbau transdisziplinärer Forschung werden fortlaufend interne und externe Prozesse geplant und angestoßen: Transdisziplinär Forschende und interessierte Wissenschaftler*innen werden von der Stabstelle für strategische Projekte vernetzt und in der Themenentwicklung unterstützt sowie außerwissenschaftliche Partner auf gewonnen. Transdisziplinäre Projekte werden mit Hilfe eingeworbenen Projektmittel zum Beispiel im Rahmen des Projektes „Neue Urbane Agenda Berlin“ in Kooperation mit Fachgebieten initiiert und in der transdisziplinären Forschungsarbeit aktiv begleitet

 

 

Projekte

Seit März 2018 läuft das transdisziplinäre Projekt „Neue Urbane Agenda Berlin“, angesiedelt im Bereich Strategische Projekte des Präsidiums der TU Berlin. Thematische Schwerpunkte setzt das Projekt in den Bereichen Mobilität, Zuwanderung, Tourismus und Wohnen. In Kooperation mit der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform werden Trialoge durchgeführt, um transdisziplinäre Lösungsansätze für die Herausforderungen der wachsenden Stadt Berlin zu entwerfen.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer Forschungsprojekte mit transdisziplinären Charakter (Auszug):

  • TransImpact - Wirkungsvolle transdisziplinäre Forschung (Laufzeit des Projekts: November 2015 – Oktober 2018) td-academy.de
  • Integration von Mitarbeitern als Konsumenten in Nachhaltigkeitsinnovationsprozesse (Laufzeit des Projekts: April 2015 – März 2018)
  • ProSUM: Prospecting secondary raw materials in the urban mine and mining wastes (Laufzeit des Projekts: Januar 2015 – Dezember 2017)
  • W3 - Regionale Energieflächenpolitik: Wachstum, Widerstand, Wohlstand als Dimensionen einer regionalen Energieflächenpolitik (Laufzeit des Projekts: April 2013 – März 2016
  • Grün, natürlich, gesund: Die Potenziale multifunktionaler städtischer Räume (Laufzeit des Projekts: September 2011 – Februar 2013)
  • Casablanca: Urbane Landwirtschaft als integrierter Faktor einer klimaoptimierten Stadtentwicklung (Laufzeit des Projekts: September 2005 – März 2014

 

Sie möchten mit ihrem Projekt hier erscheinen? Bitte sprechen Sie uns an!

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Ansprechpartnerinnen

Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend
1. Vizepräsidentin Forschung,
Berufungsstrategie & Transfer
Sekr. Yvonne Brozio
Hauptgebäude
Raum H1025
+49 (0)30 314-22433

Dr. Audrey Podann
Referentin Strategische Projekte
Hauptgebäude
Raum H1106
Straße des 17 Juni 135
10623 Berlin
+49 (0)30 314-29149